Wichtiger Versandhinweis!
Aktuell kann es rund um die Covid19 Problematik in Einzelfällen zu Laufzeitverzögerungen durch die Paketdienstleister kommen. Selbst im Expressversand kann die Zustellung am Folgetag des Versandes nicht immer garantiert werden. Wenn die Ware einmal angetaut sein sollte, frieren Sie es bitte wieder ein. Wir garantieren Ihnen, dass die Ware nach dem erneuten Einfrieren keinen Qualitätsverlust erleiden wird.

Zustellung am Folgetag des Versandes
Taggleicher Versand bei Zahlungseingang Mo-Mi bis 10:00 Uhr*
Barfcomplete - Das Alleinfuttermittel auf Frischfleischbasis
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
 

Artgerechte Fütterung

Artgerechte Fütterung

Vom Wolf zum Hund

Bekannterweise stammt der Hund vom Wolf ab und auch wenn sich das äußere Erscheinungsbild gegenüber seinem Stammvater nachhaltig verändert hat, so blieben jedoch die wesentlichen artbestimmenden Eigenschaften fast unverändert. Insbesondere die des Verdauungstraktes, der komplett auf eine Rohfleisch Ernährung ausgelegt ist. Der Hund ist also, wie sein Vorfahre, ein Fleischfresser. Rohfleisch ist demnach nicht nur die Leibspeise des Wolfs, sondern auch vom Hund.

Natürlich oder konventionell

Im handelsüblichen Dosen- oder Trockenfutter sind meistens nur 4-8% Fleisch enthalten. Außerdem hat das füttern mit Frischfleisch im Vergleich zur konventionellen Fütterung mit Dosenfutter oder Trockenfutter den Vorteil, dass sämtliche der natürlichen Vitamine, Proteinstrukturen und wichtige Bakterien erhalten bleiben. Auch Bakterien, die das Immunsystem stärken bleiben bestehen.

Einfach Gesund

Das füttern mit Rohfleisch unterstützt den Verdauungsapparat von Hund und Katze, was man ganz einfach an der neugewonnenen Vitalität der Tiere merken kann. Außerdem merken viele Besitzer das durch die Fütterung von Frischfleisch ihre Schützlinge sich positiv verändern was das Aussehen und das Verhalten angeht. Das Fell wird dichter und glänzender und der Vierbeiner ausgeglichener und vitaler.

Ein weiterer Grund zu barfen

Das füttern mit rohem Fleisch wird auch "Barfen" genannt. Barf steht für Biologisch Artgerechtes Rohes Futter. Mit dieser artgerechten und gesunden Ernährung können Krankheiten wie beispielsweise Nahrungsmittelallergien vermieden werden. Denn oft entstehen diese Allergien durch die Zusatzstoffe, welche in den handelsüblichen Futtermitteln enthalten sind. Auch dies ist ein weiterer Grund zu barfen. Den im Barf sind keine Farbstoffe oder Konservierungsstoffe enthalten, auch die sonst üblich verarbeiteten Getreide wie Reis, Mais oder Soja können so vermieden werden.

Zuletzt angesehen