Rinderpansen grün

2,79 €*

Inhalt: 1 Kilogramm (2x500g)

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: 6020
Unsere Vorteile
  • Taggleicher Versand bei Bestellungen bis 10.00 Uhr an unseren Versandtagen Montag, Dienstag und Mittwoch
  • 15 Jahre Erfahrung in artgerechter Fütterung
  • Bequeme Kaufabwicklung mit Paketverfolgung
  • Kompetente Beratung per Email oder Telefon
Produktinformationen "Rinderpansen grün"


Artgerechte Ernährung, ein hoher Stellenwert

Unser Rinderpansen grün wird grob gewolft und in 2x 500g verpackt. Dieses Barf ist für uns ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Die, von den Schlachttieren, vorverdauten Pflanzenreste enthalten verschiedene probiotische Kulturen und gute Bakterien. Der Rinderpansen wird nur grob gereinigt und nicht gewaschen, somit bleiben alle wichtigen Bestandteile erhalten. Der charakteristische Geruch ist der Grund warum unsere Vierbeiner den grünen Rinderpansen so gerne mögen aber auch einige unserer Stubentiger mögen ihn.


Besonders Gesund

  • Rinderpansen ist reich an Vitaminen wie Vitamin A, B1, B12, C, D, E und vielen Proteinen, außerdem enthält er viele Ballaststoffe und Mineralstoffen wie Calcium, Kalium und Magnesium. Dieses Frischfleisch unterstützt also den Knochenaufbau und das Immunsystem von Deinem Hund. Außerdem erhält Dein Hund viele probiotische Bakterien durch den grüne Rinderpansen, diese helfen die Darmflora zu stabilisieren und damit die Verdauung von Deinem Hund zu verbessern.


Echtes Fertigbarf

  • Wie alle unsere Barf Produkte wird auch Rinderpansen grün schockgefroren, damit die Frische und Qualität erhalten bleibt - der von uns gewünschte hohen Qualitätsstandard.


Weitere Hinweise

  • Dieses Barf ist kein Alleinfutter, daher bitten wir Dich auf eine ausgewogene Mineralisierung zu achten.
  • Grüner Rinderpansen sollte nur roh gefüttert werden, da sonst die wichtigen Stoffe verloren gehen.
  • Wir empfehlen Rinderpansen grün ein- bis zweimal wöchentlich zu füttern und am besten mit Blättermagen im Wechsel.

Fütterungsempfehlung

In der Regel liegt der Tagesbedarf bei der Fütterung mit Fleisch bei etwa 2-3% vom Körpergewicht des Hundes. Dieser Wert ist ausgerichtet auf einen ca. 20kg schweren Hund. Diese Angabe ist lediglich ein grober Anhaltspunkt und ist theoretisch von mehreren Faktoren abhängig:

  • je kleiner ein Hund ist, desto höher ist der prozentuelle Tagesbedarf
  • Aktivität
  • Alter
  • warmes oder eher kaltes Umfeld
  • Felllänge (Körperwärmehaushalt)
  • individueller Stoffwechsel
  • tatsächlicher Energiegehalt im Futter
  • und einige andere...

Es ist also sehr schwer vorherzusehen, wieviel Futter ein Hund tatsächlich benötigt, da jeder Hund anders ist (selbst innerhalb eines Wurfes). Du kannst Dich aber an der 2-3% Regel orientieren und Deinen Hund während der Umstellungsphase beobachten, um dann ggf. die Futtermenge anzupassen. Wir empfehlen die Tagesration auf 2 Portionen am Tag zu verteilen.


Die folgenden Angaben können Sie als Anhaltspunkt nutzen:

  1 -   5 kg Körpergewicht: ca. 100 - 200g
  5 - 10 kg Körpergewicht: ca. 200 - 300g
10 - 20 kg Körpergewicht: ca. 300 - 500g
20 - 30 kg Körpergewicht: ca. 500 - 600g


Wichtig

Vor Fütterung langsam auf Zimmertemperatur auftauen und innerhalb 24 Std. verfüttern.

5 von 5 Bewertungen

4.6 von 5 Sternen


80%

20%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


March 7, 2021 20:58

P

Wird sehr gerne gefressen

January 16, 2021 13:01

sehr bekömmlich für den Hund

sehr gut bekömmlich für meine Hündin

December 6, 2020 12:27

Pansen

Sehr zufrieden, super Preis Leistung und mein Hund bekommt 1x pro Woche Pansen (im Sommer auch Blöttermagen, aber geruchstechnisch muss der draußen verfüttert werden)

October 9, 2020 13:26

1 x mal im Monat, sehr bekömmlich

sehr gut für den Darm

August 21, 2020 21:28

gut

Mein Hund hat ursprünglich auch das normale Barf-Futter gern gefressen, aber ich habe festgestellt, dass ihm selbst das grob gewolfte zu fein ist. Biete ich ihm selbst geschnittenes Fleisch an, frisst er es, aber das Barf rührt er nicht mehr an. Den Pansen bekommt er nur ab und zu mal am Wochenende und frisst ihn gern.